Menü

Materialien - ALLErheiligen

Impuls

Material:

- Zucker (am besten eignen sich Zuckersticks, aber man kann auch Zucker selbst in Portionen/ Würfel verpacken)

- Etiketten, Aufkleber (einfach ein Stück Papier, auf das man Worte oder Fragen schreiben kann)

 

Durchführung:

 

Setting

Tee-/ Kaffee trinken in Gemeinschaft (feste Gruppe, offene Situation,…)

Man macht es sich an Allerheiligen, an einem Herbsttag gemütlich und trinkt gemeinsam Tee/ Kaffee. Tee und/ oder Kaffee und Zucker stehen bereit.

 

Variante A

- Schreibe Worte auf den Zucker, was Heilige auszeichnet:

fromm, gläubig, WundertäterIn, gerecht, ehrlich, arm, kritisch, immer im Einsatz für andere, helfend, Einzelgänger, überzeugend, barmherzig, Vorbild, ….

Die Liste kann beliebig, auch mit widersprüchlichen, provozierenden Aussagen ergänzt und verändert werden

- Man kann diese und andere Begriffe bei einer festen Gruppe zunächst einzeln oder auch zusammen sammeln und dann aufschreiben lassen.

- Kommt anschließend über die Begriffe ins Gespräch

(Folgende und anderen Fragen können zum Gepräch anregen)

o   Wo stimme ich (nicht) zu?

o   Welches Beispiel fällt mir ein?

o   Was meint der einzelne Begriff?

o   Wo/ wie habe ich solche Menschen schon erlebt?

o   Wer/ wo habe ich/ haben wir solche Eigenschaften?

 

Variante B

- Schreibe Fragen auf den Zucker

o   Sind Heilige nur süß und nett?

o   Was macht Heilige für mich besonders?

o   Gibt es für dich einen besonderen Heiligen? Wenn ja, warum?

o   Was zählt für die Heiligen wirklich?

o   Was zählt für mich im Leben?

o   …

- Kommt anschließend über eine oder mehrere Fragen ins Gespräch: in der Gruppe, zu zweit oder allein für sich

 

Variante C

Einfach gemeinsam Kaffee/ Tee trinken und den Zucker, beschriftet mit den Worten oder/ und Fragen aus Variante A/B, mit auf den Tisch stellen und abwarten, was passiert…